STIPENDIUM

PAPILIO-FORTBILDUNG FÜR FACHSCHULEN

Bewerbung ab sofort möglich

Als Fachschule für ErzieherInnen in Hessen können Sie sich um ein Stipendium für die Papilio-U3- und Papilio-3bis6-Fortbildung bewerben, damit Sie diese Präventionsprogramme in die Ausbildung der ErzieherInnen integrieren können.

Was ist Papilio-3bis6?

Papilio-3bis6 ist ein Programm für Kitas, das nachweislich sozial-emotionale Kompetenzen der Kinder stärkt und zudem Verhaltensauffälligkeiten reduziert. Einen optimalen Zugang zu den Kindern haben ErzieherInnen: Deshalb werden sie in Papilio-3bis6 fortgebildet und sie führen es dauerhaft im Kita-Alltag durch. Neben konkreten kindorientierten Maßnahmen liegt der Schwerpunkt auf der Interaktion zwischen ErzieherInnen und Kind. 96 Prozent der ErzieherInnen in einem Modellprojekt mit Brennpunkt-Kitas empfehlen die Papilio-3bis6-Fortbildung anderen pädagogischen Fachkräften weiter.

Mehr über Papilio-3bis6 in Fachakademien finden Sie hier.

Was ist Papilio-U3?

Papilio-U3 wurde gemeinsam mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen und der Freien Universität Berlin entwickelt. Der Fokus liegt auf der Förderung des Bindungsaufbaus zwischen ErzieherInnen und Kleinkindern. Die ErzieherInnen üben das sensible Wahrnehmen der Signale der Kinder und die eigene Reaktion darauf. Dadurch verändert sich die zugrundeliegende Haltung und der Bindungsaufbau kann anhand konkreter Handlungsweisen deutlich verbessert werden.

Mehr über Papilio-U3 finden Sie hier.

Was umfasst das Stipendium?

Das Stipendium finanziert die Fortbildung des Lehrerkollegiums an der Fachschule, um die Inhalte von Papilio-U3 und Papilio-3bis6 ins Curriculum einzuarbeiten und in den Lernfeldern unterrichten zu können.  Wenn der erste Papilio-Jahrgang die Ausbildung abgeschlossen hat, können die AbsolventInnen und die Fachschule als Papilio-Fachschule und Papilio-ErzieherIn zertifiziert werden. Ein Tourtag mit der Augsburger Puppenkiste und dem Stück „Paula und die Kistenkobolde“ kann bei der AOK Hessen beantragt werden.

Wie viel kostet das Stipendium?

Das Stipendium umfasst die Kosten für die Fortbildung des Lehrerkollegiums im Wert von 11.500 Euro. Die Kosten für die Anreise, Übernachtung und Verpflegung der ReferentInnen sind als Eigenanteil von der Fachschule zu tragen. Voraussetzung für das Stipendium ist, dass die Vermittlung der Inhalte von Papilio-U3 und  Papilio-3bis6 an die angehenden ErzieherInnen über fünf Jahre verbindlich durchgeführt wird und dass den Studierenden die Materialien zu beiden Programmen über fünf Jahre zur Verfügung stehen.

Wer kann sich bewerben?

Fachschulen in Hessen, die beide Programme langfristig umsetzen möchten und als Kollegium bereit sind, gemeinsam im Team das Programm mitzutragen und zu unterstützen.

Wer erhält das Stipendium?

Fachschulen in Hessen, die einen Schwerpunkt Prävention und Gesundheitsförderung im Schulkonzept und in der Umsetzung des Lehrplans (didaktisches Konzept des Bildungsgangteams) aufnehmen möchten, können das Stipendium erhalten.

Wer vergibt das Stipendium?

Die Mittel vergibt die AOK Hessen. Die AOK Hessen fördert Suchtprävention mit dem Kitaprogramm Papilio-3bis6 in Hessen seit über zehn Jahren. Sie fördert Papilio-3bis6-Fortbildungen in Kitas und auch Trainerfortbildungen. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration und die Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. (HLS) sind Partner von Papilio. Der Minister für Soziales und Integration, Kai Klose, ist Schirmherr von Papilio in Hessen. Die Entscheidung über die Vergabe des Stipendiums wird gemeinsam von der AOK Hessen und der Papilio gemeinnützige GmbH getroffen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wann und wo findet die Fortbildung statt?

In der Schule findet ein Einführungsworkshop für das gesamte Kollegium der Fachschule statt, der der Fortbildung vorgeschaltet ist. Er dient der gemeinsamen Entscheidungsfindung zusammen mit der Schulleitung. Wenn die Entscheidung getroffen ist, Papilio-U3 und Papilio-3bis6 zu implementieren, gibt es acht Fortbildungstermine über 18 Monate, die gemeinsam vereinbart und in Hessen durchgeführt werden. Ab dem Frühjahr 2021 kann die Fortbildung des Lehrerkollegiums frühestens beginnen.

Wie kann eine Fachschule sich bewerben?

Der Stipendiumsantrag kann hier heruntergeladen werden.

Das ausgefüllte Bewerbungsformular senden Sie bitte bis zum 31. August 2020 per Post an

AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen

Hauptabteilung Prävention und Krankengeldmanagement

Sandra Zimmer

Gartenstraße 10

35390 Gießen

Oder per Fax an:  061528549985351

Oder per E-Mail an: sandra.zimmer@he.aok.de

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie zunächst eine Eingangsbestätigung, bis zum 30. September 2020 dann den entsprechenden Bescheid.

Weitere Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin bei Papilio ist Heidi Scheer, sie beantwortet Ihre Fragen gerne telefonisch unter 0821 4480 5670 oder per E-Mail unter info@papilio.de.