HEALTH LITERACY

LESE- UND SCHREIBKOMPETENZ

Informationen verstehen und anwenden

International wird das Thema Gesundheitskompetenz bereits seit den 70er-Jahren intensiv diskutiert. Der englischsprachige Begriff „Health Literacy“ bedeutet wörtlich übersetzt: eine „auf Gesundheit bezogene Literalität“. Gemeint sind damit die grundlegenden Schreib-, Lese- und Rechenfertigkeiten, die Menschen benötigen, um schriftliche Informationen wie etwa Gesundheits- und Behandlungsinformationen oder Hinweise zur Medikamenteneinnahme lesen und verstehen zu können. Die internationale Forschung konnte bereits nachweisen, dass eine Steigerung der Gesundheitskompetenz ein hohes Potenzial in Bezug auf die Gesundheit, das Wohlbefinden und die gesundheitliche Chancengleichheit hat.

Gesundheitskompetenz stärken

Im Praxishandbuch „Gesundheitskompetenz im Fokus“ greift die AOK die Debatte auf und lädt zum aktiven Dialog über Chancen und Möglichkeiten einer Stärkung der Gesundheitskompetenz ein. Das Buch, das Sie hier downloaden können, präsentiert eine umfassende Auswahl vorbildlicher Projekte und Initiativen aus den unterschiedlichsten Lebenszusammenhängen, die zeigen, wie es gelingt, gesundheitsrelevante Informationen leichter und besser nutzbar zu machen. Die Publikation liefert Ideen, gibt Impulse und motiviert zur Nachahmung.